Clementine Gasser

PRESSE


Clementine Gasser & Mikołaj Trzaska Duo
Festivalu Kobiet 2007 – Konzert in Alchemia, Krakau/Polen
ikrakow.com Maciej Kozłowski März 2007
Übersetzung aus dem Polnischen: Maria Latkowska-Homoncik
 

Clementine Gasser und ihr Duo-Partner, der Danziger Musiker Mikołaj Trzaska (Bassklarinette und Saxophon) verstehen sich auf der Bühne phänomenal. Interessant war allein schon das Verbinden der Improvisationskunst der Cellistin, die in der klassischen Musik ihre Wurzeln fand mit den Jazz-Impressionen von Trzaska, der mit der legendären Miłość Gruppe seinen Schliff bekam. In der Duo-Formation kann der Dialog sehr unvermittelt erfahren werden. Gasser und Trzaska überzeugten in souveräner Art.

Das Konzert in Alchemia begann mit sehr leisem Spiel von Gasser und währenddessen war spürbar, dass jeder einzelne Ton für die Instrumentalistin ein ausreichender Vorwand war, sich auf ihn für längere Momente einzulassen und den Raum mit seiner gleichzeitigen Unverändertheit und Dynamik zu fühlen. Wenn der gegebene Klang seine Möglichkeiten in sich ausschöpfte, begann das weitere Ergreifen von Ausdrucksmöglichkeiten – es trotzten zeitweilig angespannte Sequenzen – und doch war im Spiel die Freiheit zu erleben. [...]

Clementine Gasser stammt aus der Schweiz, studierte in Wien und bestätigte ihre Anwesenheit in der Musikwelt durch zahlreiche Auszeichnungen für ihre Kompositionen. Gasser erhielt als erste Frau in der Geschichte Österreichs den „Förderungspreis für Musik/Komposition der Republik Österreich“, der als österreichisch-staatliche Auszeichnung zählt.